Es sieht so aus als wärst du aus . Möchtest du zum Shop für die ? Ja, bitte or Nein, danke.

Tassilo von Grolman



Kaum ein anderer Designer in Deutschland hat sich um die Tischkultur so verdient gemacht wie Tassilo von Grolman, der als Connaisseur guter Lebensart und als passionierter Tee- und Kaffeegenießer sein persönliches Vergnügen in die gestalterische Arbeit einfließen lässt.

Als gelernter Maschinenschlosser, studierter Maschinenbauer und Industrie-Designer ist er zunächst durch seine besonders sachlich anmutenden Entwürfe bekannt geworden. In seiner Arbeit, die vom Produkt- über das Verpackungs- bis zum Corporate Design reicht, verbindet er stets das formal Durchdachte mit dem funktional Gemachten. Funktionalität und Sinnlichkeit stehen in seiner Arbeit jedoch nicht im Widerspruch zueinander.

Durch seine Hand sind in den letzten rund 50 Jahren zahlreiche, nicht selten international renommierte Designobjekte entstanden, darunter für Alfi , Mono, Moët, LVMH, SPRING und Twinings, von denen die Bekanntesten in Designabteilungen von Museen auf der ganzen Welt, wie etwa dem Metropolitan Museum of Art in New York, ein Zuhause gefunden haben.

 

Dass jedoch gutes Design vornehmlich ins Museum gehöre, dem widerspricht der Designer vernehmbar. Gedachtes und gut Gemachtes werden von ihm für den täglichen Umgang geschaffen – eine Überzeugung, eine innere Haltung, die tief in der Bauhaus-Tradition verwurzelt ist. Grolmans Credo lautet „Einfach ist am Schwersten.“ Sein Lehrer an der Werkkunstschule Kassel, Professor Herbert Oestreich, war selbst ein Schüler des Bauhaus-Meisters Wilhelm Wagenfeld. Er prägte von Grolman und gab ihm das gestalterische Denken aus der Bauhaus-Schule weiter. Das Credo: Gutes Design schafft Identität, bewegt und ist in seiner Stilistik Ausdruck des guten Geschmacks. Kein protziges Zuviel, nichts Gewolltes, keine unnötige Verspieltheit.

Nachhaltigkeit in Form und Funktion wird zu von Grolmans Mission. Und so ist es kein Zufall, sondern eine direkte Folge aus dem konsequenten Design, dass bei dieser Produktlinie kein Abfall aus Papierfiltern mehr anfällt.

Weil das Zeitüberdauernde auch grundlegend für reinen Genuss ist, hat Tassilo von Grolman sich für die Rückkehr zu seinen gestalterischen Wurzeln das tägliche Tee- und Kaffeeritual ausgesucht. Mit TRIBUTE TO 100 YEARS OF BAUHAUS hat er eine sehr persönliche Designserie geschaffen, die zwei vermeintliche Gegensätze zu verbinden weiß: zeitloses Design von formaler Klarheit und ein auf den Punkt gebrachter Genuss von absoluter Sinnlichkeit. 

3 Fragen an den Designer:

Was inspiriert Dich?
Dinge zu gestalten, die Dir das Leben verbessern und erleichtern.

Was ist Dein Lieblingsstück bei Dir zuhause?
Meine Mono Teekanne, aus der ich jeden morgen meinen Tee trinke

Was bedeutet für Dich „Gutes Design“?
Wenn es 37 Jahre am Markt ist und weiter so gut ankommt, dann denke ich, dass ich gut gearbeitet habe und bin sehr stolz auf mich.


Kontaktdaten:
Tassilo von Grolman Design GmbH
Sybelstraße 35
d- 10629 Berlin
info@tassilo-von-grolman.de
http://tassilo-von-grolman.de/


x

x